Kabarett-News.de News Oktober 2020

Neu von Marc-Uwe Kling:
"Qualityland 2.0" (12.10.)

Mehr Neues

Marc-Uwe Kling - Qualityland 2.0 - ab 12.10. bei thalia.de

© Manuel Berninger
Sebastian Pufpaff - © Manuel Berninger

Bayerischer Fernsehpreis an Sebastian Pufpaff
...für seine Sendung "Pufpaffs Happy Hour" in der Kategorie "Unterhaltung".

München. Mitte Oktober wurden die Bayerischen Fernsehpreise verliehen. Preisträger der Kategorie "Unterhaltung" ist Sebastian Pufpaff als Moderator der Sendung "Pufpaffs Happy Hour". Begründung: "Kabarett und Comedy, Poetry Slam und bissige Satire, Musik und Anarchie, das sind die Zutaten zu "Pufpaffs Happy Hour". Hier hat alles Platz, was Spaß macht und Hirn, Herz und Zwerchfell anregt. Schon seit fast 60 Sendungen lotet Sebastian Pufpaff zusammen mit seinen Gästen die Grenzen des Humors aus... Das Format zeichnet sich durch seinen anarchischen Charakter zwischen Satire mit Tiefgang und Blödsinn auf hohem Niveau aus. Sebastian Pufpaff ist ein Gastgeber mit Leidenschaft, Herz und Verstand. Er schlüpft in seine Paraderolle eines zynischen, sexistischen und kapitalistischen Mittelständlers und hält dem Publikum einen Spiegel vor... Sebastian Pufpaff ist ein Meister der Performance und ein Grenzgänger zwischen Comedy und Kabarett, zwischen Kunst und Klamauk, zwischen Mainstream und Nische."
Links: Sebastian Pufpaff CDs, Bayerischer Filmpreis, Pufpaffs Happy Hour

© Jakob Heymann NDR
Jakob Heymann - © Jakob Heymann NDR

Jakob Heymann gewann den Obernburger Mühlstein
Er konnte beide Preise abräumen: Den Jury-Preis und auch den Publikums-Preis.

Obernburg. Aus Obernburg erreichten uns diese Infos: "And the winner is... Jakob Heymann! Die Jury und auch das Publikum hatten es in diesem Jahr wirklich nicht leicht, da die KünstlerInnen eine Bandbreite an Comedy, Kabarett und Musik darboten und alle auf sehr hohem Level agierten. Es war knapp, aber wir konnten dann nach einiger Diskussion zu einem Gewinner finden. Auch die Publikumsentscheidung war haarscharf - aber auch hier konnte Jakob Heymann die Herzen für sich gewinnen. Wir freuen uns jetzt, wenn Jakob im nächsten Jahr mit seinem Solo bei uns auf die Bühne kommt!" Am Wettbewerb nahmen mit Ausschnitten aus ihren jeweiligen Programmen teil: Elli Bauer mit "Stoffsackerlspruch", Florian Hacke mit "Hasenkind, Du stinkst", Jakob Friedrich mit "I schaff mer wie Du", Jakob Heymann mit "Volle Akkus leere Herzen" und Mackefisch mit "Brot & Glitzer". Moderiert wurde der Abend von den Vorjahressiegern, dem Musikduo Byebye.
Links: Elli Bauer, Florian Hacke, Jakob Friedrich, Jakob Heymann, Mackefisch, Byebye, Obernburger Mühlstein

© Dominic Reichenbach, Mirjam Knickriem, Guido Schroeder, Christian Biadacz
Bayerischer Kabarettpreis 2020 PreisträgerInnen - © Dominic Reichenbach, Mirjam Knickriem, Guido Schroeder, Christian Biadacz

Bayerischer Kabarettpreis 2020
Am 26.10., findet die Preisverleihung statt - im BR Fernsehen ist sie am 29.10. um 21 Uhr zu sehen. PreisträgerInnen sind Maren Kroymann, Max Uthoff, Sebastian Krämer und Tahnee. Laudatoren sind u.a. Sebastian Pufpaff, Piet Klocke, Lisa Politt. Moderator: Django Asül.

München. Der Bayerische Kabarettpreis ist eine Gemeinschaftsinitiative des Bayerischen Rundfunks und des Münchner Lustspielhauses und wird auch in diesem Jahr in vier Kategorien vergeben. Die Preise gehen an Maren Kroymann (Ehrenpreis), Max Uthoff (Hauptpreis), Sebastian Krämer (Musikpreis) sowie Tahnee (Senkrechtstarter-Preis). Die Preisverleihung wird am Montag, 26.10.2020, im BR-Studio Unterföhring aufgezeichnet und am Donnerstag, 29.10., im BR Fernsehen ausgestrahlt. Django Asül führt als Gastgeber durch den Abend. Wie üblich zeigen die PreisträgerInnen Kostproben ihrer Programme. Auch bei den Laudationes dürfte Stimmung aufkommen, dafür wurden Sebastian Pufpaff, Piet Klocke, Lisa Politt und Walter Sittler engagiert.
Links: Maren Kroymann, Sebastian Krämer Bücher und CDs, Tahnee, Max Uthoff CDs, Piet Klocke CDs, Videos, DVDs, Lisa Politt Bücher und CDs, Sebastian Pufpaff CDs, Django Asül Bücher & CDs, Walter Sittler, Bayerischer Kabarettpreis

© Hape Kerkeling
Hape Kerkeling - © Hape Kerkeling

TV-Tipp: One wiederholt "Kerkelings Kinderstunde"
...mit Hape Kerkeling und "Nonstop Nonsens" mit Dieter - damals noch "Didi" - Hallervorden. Sendetermine: 25.10. und 1.11.).

Köln. Am 25.10. wiederholt ONE, der ARD-Spartenkanal zwei Comedy-Klassiker: Um 11:40 Uhr gibt es "Kerkelings Kinderstunde" zu sehen und um 12:10 Uhr gibt es ein Wiedersehen mit Hallervordens "Nonstop Nonsens". "Kerkelings Kinderstunde" ist Hape Kerkelings allererste eigene TV-Show von 1984. Von der "Kinderstunde" existiert leider nur eine einzige 30-minütige Folge. Kerkeling war gerade 19 Jahre alt, als er live vor 200 jungen Leuten sein selbst geschriebenes Programm präsentierte. "Kerkelings Kinderstunde" war die Geburtsstunde von "Hannilein", einer seiner bekanntesten Figuren. Die vorlaute rothaarige Göre stellt in "Kerkelings Kinderstunde" seine Familie vor. Sämtliche Familienmitglieder wurden ebenfalls von Kerkeling verkörpert, der hier allerdings auf aufwendige Kostüme oder Masken noch verzichtet hat. - Von Hallervordens "Nonstop Nonsens" zeigt ONE die erste "Nonstop Nonsens" Folge am 25.10. um 12:10. Am Sonntag, den 1.11., folgen dann zu denselben Zeiten Kerkelings "Total normal" und "Nonstop Nonsens", Folge 2.
Links: Hape Kerkeling CDs, Videos, DVDs, Dieter Hallervorden Bücher & CDs

© Pantheon Theater
Prix Pantheon - © Pantheon Theater

Die Gewinner des Prix Pantheon 2020
...sind Hape Kerkeling (Ehrenpreis), Jean-Philippe Kindler (Publikumspreis) und Tim Whelan (Jurypreis).

Bonn. Der Prix Pantheon fand in diesem Jahr am 13.10. und 14.10. statt. Der Ehrenpreis in der Kategorie "Reif und Bekloppt" ging in diesem Jahr an Hape Kerkeling. In der Laudatio heißt es u.a.: "Kerkeling hat durch seinen Humor, der nie verletzt und durch seine künstlerische Arbeit so viel in unserer gemeinsamer Erinnerung hinterlassen, wie vor ihm noch Otto, Loriot, Heinz Erhardt und Markus Söder... Er hat Kult erschaffen und ist selbst einer geworden." Für den Wettbewerb waren zehn KünstlerInnen nominiert: Amjad, Marie Diot, Dr. Pop, Falk, Jean Philippe Kindler, Sonja Pickart, Erica Ratcliffe, William Wahl, Tim Whelan und Osan Yaran. Ihnen allen ist laut dem Pantheon Theater gemeinsam, dass Sie jung, originell, wortgewaltig und oft auch musikalisch sind. Den Jurypreis in der Kategorie "Frühreif und Verdorben" gewann Stand-up-Komiker und Musiker Tim Whelan. Er bekam ihn für seine einzigartig britische Variante des Ethno-Kabaretts. Den Publikumspreis in der Kategorie "Beklatscht & Ausgebuht" bekam Jean-Philippe Kindler.
Links: Erika Ratcliffe, Amjad, Marie Diot, Dr. Pop, Falk, Jean Philippe Kindler, Sonja Pikart, William Wahl, Tim Whelan, Osan Yaran, Prix Pantheon

© Jost Schilgen
Lennart Schilgen - © Jost Schilgen

Lennart Schilgen gewann die "Krähe"
Weitere Preisträger der 20. Tuttlinger Krähe waren Martin Niemeyer, Heinz Gröning alias Der unglaubliche Heinz und El Mago Masin.

Tuttlingen. Der 20. Wettbewerb um die "Tuttlinger Krähe" konnte diesmal erst im Herbst stattfinden, nicht wie gewohnt im Frühjahr. Um die Preise wetteiferten zwölf Künstler: Berhane Berhane, Jakob Friedrich, Heinz Gröning, André Hartmann, Liza Kos, El Mago Masin, Nikita Miller, Martin Niemeyer, Matthias Romir, Lennart Schilgen, Schöne Mannheims und Florian Wagner. Am 4.10., dem Finalabend, ging der 1. Preis an den Liedermacher und Kabarettisten Lennart Schilgen. Begründung: "Der junge Liedermacher mit dem verschmitzten Lächeln macht aus seinem minimalistischen Handwerk grandios große Kunst". Auf Platz zwei kam der Stand-up-Comedian Martin Niemeyer, der Sonderpreis ging an den Comedian Heinz Gröning alias Der unglaubliche Heinz. Publikumspreisträger wurde El Mago Masin. Als Akt der Solidarität in der Corona-Zeit haben die Gewinner ihre Preisgelder (10.500 Euro) in einen Topf geworfen und unter allen 12 Finalisten aufgeteilt. ModeratorInnen waren Annette Postel, Miss Allie und "Krähe"-Preisträger Frank Fischer (2. Platz, 2016).
Links: Lennart Schilgen, Der unglaubliche Heinz, El Mago Masin, Miss Allie, Frank Fischer, Martin Niemeyer, Meldung (SWR), Tuttlinger Krähe

© Harald Hoffmann
Carmela de Feo - © Harald Hoffmann

30. Leipziger Lachmesse - Video Carmela de Feo
Die 30. Lachmesse findet vom 18.10. - 26.10.2020 statt: Eröffnet wird sie mit der Verleihung des Leipziger Löwenzahn an Carmela de Feo - sehen Sie das Video von Carmela de Feo.

Leipzig. Zur 30. Lachmesse werden sich vom 18.10. bis 25.10. in Leipzig viele KünstlerInnen des Politkabarett und der Kleinkunst treffen. Willkommen ist in Leipzig alles, was originell und gut ist und der kleinen Bühne Charme verleiht. Zudem soll an drei Jahrzehnte Lachmesse erinnert werden. Zur Eröffnung wird der Leipziger Löwenzahn, der Preis für das beste Programm der Lachmesse vom Vorjahr, feierlich überreicht werden. Carmela de Feo ist die diesjährige Preisträgerin und an den darauffolgenden acht Tagen werden auf 77 Veranstaltungen in zehn Theatern der Stadt 126 Künstlerinnen und Künstler aus zehn Ländern zu erleben sein. Nicht nur etablierte KünstlerInnen werden auftreten, auch den Nachwuchs bekommt man zu sehen: Bei SanftWut mit "Jugend forsch!", bei den academixern beim Kupferpfennigwettbewerb und im Kupfersaal bei "Slam vs. Kabarett". Das Festival ist auch heuer vom Lachen bestimmt, dem Lachen aus gutem Grund, aus Überraschung, aus Spott, durch Ironie und vielleicht auch, weil gerade der Groschen gefallen ist.
Links: Carmela de Feo, Lachmesse, Video Carmela de Feo

© Sebastian Niehoff
Bodo Wartke - © Sebastian Niehoff

Bodo Wartke: Ohne Vorverkauf keine Auftritte!
Bodo Wartke und viele andere haben ein Problem: Der Vorverkauf für Auftritte - mit Hygienekonzept - ist oft sehr spärlich. Daher sein Appell: Wer Konzerte sehen will, sollte bitte im Vorverkauf die Karten kaufen!

Hamburg. Bodo Wartke spricht in seiner neuen Video-Botschaft ein Problem an, das Viele derzeit haben: "Es bahnen sich ein paar wenige Konzerte im Herbst an, die unter Corona-Auflagen werden stattfinden können... Ich kann Euch sagen: ich freue mich schon sehr darauf, Euch im Konzertsaal zu sehen und live vor Euch zu spielen und zu singen! Allerdings stellt sich die Lage im Augenblick so dar, dass für viele der angesetzten Termine so wenig Karten verkauft wurden, dass sich ein Aufbau der Show und ein Hinfahren zur Spielstätte gar nicht lohnt. Jetzt stehe ich vor dem Dilemma, dass ich zwar wieder auftreten dürfte, aber nicht kann, weil keiner kommen würde. Ohne den Vorschuss Eures Vertrauens in Form von gekauften Tickets ist das Risiko einer Absage aufgrund der Verkaufszahlen irgendwann höher, als dass die Auftritte pandemiebedingt untersagt werden. Deswegen, Leute: Kauft Euch bitte Karten für meine Auftritte sofern Ihr gerne hingehen würdet. Ich freue mich riesig darauf, Euch wieder im Publikum zu sehen!" (gekürzt).
Links: Bodo Wartke Bücher und CDs, Bodo Wartkes Botschaft (Text + Video)

© Tobias Haase ZDF
Frank-Markus Barwasser - © Tobias Haase ZDF

Video-Tipp: Barwasser erkundet Nürnberg
Frank-Markus Barwasser (Erwin Pelzig) hat die Stadt Nürnberg erforscht. Sehen Sie die Sendung in der BR Mediathek.

Nürnberg. Im Rahmen der Bewerbung der Stadt Nürnberg als Kulturhauptstadt 2025 hat der Journalist und Kabarettist Frank-Markus Barwasser (besser bekannt als Erwin Pelzig) die Stadt Nürnberg erkundet. Er zog los, um Nürnberg zu erkunden - jenseits der touristischen Hotspots. Er wollte so das Lebensgefühl der Nürnberger kennenlernen. Sehen Sie den Film in der BR Mediathek (bis 9.10.2021).
Links: Frank Markus Barwasser CDs, Video Barwasser in Nürnberg (bis 9.10.2021), Teaser-Video

© Rostocker Koggenzieher
rostocker_koggenzieher2018_by_compagnie_de_comedie_x400 - © Rostocker Koggenzieher

Bis 15.10. bewerben für den Rostocker Koggenzieher!
Weitere Bewerbungstermine im Oktober: Passauer Scharfrichterbeil, Rembold-Preis und Hessischer Kabarettpreis.

Nürnberg. Bis 15.10. läuft die Bewerbungsfrist für den Rostocker Kabarett-Wettbewerb "Rostocker Koggenzieher"! Der Wettbewerb findet vom 4.3. - 8.3.2021 statt. Die Bewerbung ist per Post - es gilt das Datum des Poststempels - sowie online möglich! Mehr Infos dazu finden Sie auf unserer Seite "Wettbewerbe & Preise" - Link siehe unten.
Weitere Bewerbungstermine:
16.10. Passauer Scharfrichterbeil (Schriftliche Bewerbung !, Wettbewerb: 2.12.2020)
31.10. Rembold-Preis in Rösrath (NRW, Schriftliche Bewerbung mit Formular, Wettbewerb: 12.1. - 14.1.2021)
31.10. Hessischer Kabarettpreis (Bewerbung per Email, Wettbewerb: 23.4.-24.4.2021)
Links: Wettbewerbe & Preise, Rostocker Koggenzieher, Passauer Scharfrichterbeil, Rembold-Preis, Hessischer Kabarettpreis

© Katharina Zidek
Helmut Schleich - © Katharina Zidek

Helmut Schleich: "Empörung in der Szene und Verzweiflung"
Interviews mit Helmut Schleich, Mundstuhl und dem Trio Robert Palfrader, Thomas Maurer & Florian Scheuba.

Nürnberg. Eine Auswahl aktueller Kabarett- & Comedy-Interviews: - Helmut Schleich sprach kürzlich mit dem BR. Er fürchtet, dass viele kleine Bühnen bis zum Ende des Jahres zumachen. Und viele Kabarettist*innen seien schlicht verzweifelt: "Es ist offensichtlich, dass dieser große Wirtschaftszweig Kultur, der auch ein großer Arbeitgeber ist, der Politik einigermaßen wurscht ist. Unmut ist ein harmloses Wort für die Empörung in der Szene und zum Teil einfach nur Verzweiflung. Viele kleinere Veranstalter sagen, wenn bis zum 31. Dezember nichts passiert, dann passiert gar nichts mehr. Dann sind wir weg." - Die Hessische/Niedersächsische Allgemeine hat mit Ande Werner – 50 Prozent von Mundstuhl, aber zu 100 Prozent Komiker – über Comedy, Corona und die große Witzkeule gesprochen. - News.at unterhielt sich mit den "Staatskünstlern" alias Robert Palfrader, Thomas Maurer & Florian Scheuba über Corona, Verschwörungstheorien und politische Abgründe und was sie davon in ihr aktuelles Programm packen.
Links: Helmut Schleich CD, Mundstuhl CDs, Videos und DVDs, Robert Palfrader, Thomas Maurer Bücher und CDs, Florian Scheuba, Interview Helmut Schleich, Das Interview mit Helmut Schleich zum Nachhören, Interview Mundstuhl, Interview Palfrader Maurer Scheuba

© Herbert Feuerstein
Herbert Feuerstein - © Herbert Feuerstein

Audio-Tipp: Herbert Feuersteins Nachruf auf sich selbst
Feuerstein: "Ich will nicht lange drumherum reden: Ich bin jetzt tot..."

Köln. Am 6.10.2020 ist Herbert Feuerstein im Alter von 83 Jahren in seinem Haus in Erftstadt verstorben. Kurz vor seinem Rückzug aus der Öffentlichkeit vor fünf Jahren beschloss er vorsorglich, seinen eigenen Nachruf zu verfassen. Auf die Kolleginnen und Kollegen vom Feuilleton wollte er sich da lieber nicht verlassen ... Feuerstein stellt darin gleich zu Beginn klar: "Ich will nicht lange drumherum reden: Ich bin jetzt tot und und sie liebe Hörerinnen und Hörer werden das eines Tages auch sein. Spätestens dann sind wir quitt."
Links: Herbert Feuerstein, Herbert Feuersteins Nachruf (1:57h, Audio, bis 7.10.2021 verfügbar)

© Moritz Neumeier / Funk
Moritz Neumeier - © Moritz Neumeier / Funk

Moritz Neumeier unterstützt Bühnen
Krisenbewältigung XXXII: Durch ein Crowd-Funding-Projekt sammelte er über 65.000 Euro. Damit unterstützt er die Bühnen, denen er heuer absagen musste.

Hamburg. Moritz Neumeier hat es geschafft: Er hat seine Crowdfunding-Aktion erfolgreich duchgeführt und über 65.000 Euro eingesammelt. Und nun? Nun will er seinen UnterstützerInnen ein 60minütiges Special seines aktuellen Programms "Ich weiß das doch auch nicht" bieten. Und was macht Moritz Neumeier mit dem Geld? Seine Antwort: "Der Erlös kommt all den Läden zugute, die aufgrund der Corona-Maßnahmen im Herbst Geld verlieren werden. Shows müssen abgesagt oder krass verkleinert werden, VeranstalterInnen, TechnikerInnen, Tresenkräfte usw. verlieren eine Menge Geld und brauchen unsere Hilfe." Vor allem will er, dass der Erlös "an die Läden geht, in denen ich dieses Jahr nicht spielen kann."
Links: Moritz Neumeier, Crowdfuning-Aktion Moritz Neumeier (Startnext)

© Benjamin Eisenstein
Bottroper FrechDAX - © Benjamin Eisenstein

Der Bottroper FrechDAX hat wieder Konjungtur
Der Nachwuchspreis fürs Lebenswerk geht in diesem Jahr an Fred Ape, Frank Fischer sowie Streckenbach & Köhler. Moderation: Benjamin Eisenberg.

Bottrop. Auch in diesem Jahr veranstalten die Kultur-Initiative Konjungtur und die Vereinte Volksbank eG wieder den Bottroper FrechDAX. Drei Kleinkünstler treten am 9.10. auf, aber nicht gegeneinander an, denn am Ende bekommen alle die Auszeichnung, welche gleichzeitig auch eine Parodie auf Kleinkunstpreise ist: ein Nachwuchspreis fürs Lebenswerk. Moderiert wird der Abend von Bottrops Ober-FrechDAX Benjamin Eisenberg, der das politische und gesellschaftliche Tagesgeschehen satirisch analysiert. Er nominiert zusammen mit Konjungtur vorab Künstler seines Vertrauens unter dem Motto: Vetternwirtschaft – korrupt, aber transparent. Ausgezeichnet werden dieses Mal: Der Gitarrist und Musik-Kabarettist Fred Ape, der Kabarettist Frank Fischer und das Musik-Comedy-Duo Streckenbach & Köhler. Corona-bedingt wird der DAX in diesem Jahr in der Kulturkirche Heilig Kreuz steigen, um genügend Abstand halten zu können.
Links: Frank Fischer, Fred Ape, Streckenbach & Köhler, Benjamin Eisenberg, FrechDAX, Bericht (Lokalkompass.de)

© Peter Kronenberger
HG Butzko - © Peter Kronenberger

HG Butzko: "Man fährt die Kultur vor die Wand"
Interviews mit HG Butzko, Simon Pearce und Hannes Ringlstetter.

Nürnberg. Aktuelle Kabarett- & Comedy-Interviews: Im Gespräch mit inFranken.de erklärte HG Butzko, was in der Corona-Zeit alles falsch gelaufen ist – und warum er sich auf den nächsten Wahltag freut. Zu den Beschränkungen der letzten Monate sagte er: "Es ist entweder Ignoranz oder Boshaftigkeit, aber wie man seit über sechs Monaten die Kultur vor die Wand fährt, ist unfassbar. Vor allem, wenn man sich anguckt, was inzwischen alles wieder erlaubt ist, inklusive voll besetzter Flugzeuge... Aber Kinos, Konzerte und Theater müssen Regeln einhalten, die nicht finanzierbar sind." - Der deutsche Comedian Simon Pearce prangert alltäglichen Rassismus in Deutschland an. Im Interview des GMX-Magazin sprach er über Nazi-Schläger, Spuckattacken gegen seine schwangere Frau und er forderte von der Politik Unterstützung für Kulturschaffende in der Coronakrise. - Seit 6.10. gibt es Hannes Ringlstetters Talkshow "Club 1" im Ersten. Im RND-Interview sprach er über die Sendung und Eskapismus, Überraschungsgäste und weshalb er beim Humor auf Empathie statt Zynismus setzt.
Links: HG Butzko Bücher und CDs, Simon Pearce, Hannes Ringlstetter Bücher und CDs, Interview HG Butzko, Interview Simon Pearce, Interview Hannes Ringlstetter

© Max Uthoff ZDF
Max Uthoff als Sherlock Holmes - © Max Uthoff ZDF

Video-Tipps: Die Anstalt und Wilfried Schmickler
Sehen Sie "Die Anstalt" vom 29.9. mit Max Uthoff, Anny Hartmann, Nils Heinrich, Frank Lüdecke und Jan Philipp Zymny und das Video mit Wilfried Schmickler.

München, Köln. Die Video-Tipps: - Video "Die Anstalt" vom 29.9.: Das Anstaltsensemble begab sich diesmal auf die Spuren von Sherlock Holmes und Dr. Watson, um einen akuten Fall zu lösen. Dabei mussten sie krankheitsbedingt auf Claus von Wagner verzichten. Max Uthoff, Anny Hartmann, Nils Heinrich, Frank Lüdecke und Jan Philipp Zymny kümmerten sich in ihrem satirischen Detektivbüro um die Akte "Assange" und stießen hierbei auf einige Unwägbarkeiten. - Video Wilfried Schmickler: "Alles ist ok, auch wenn nichts ok ist - Wilfried Schmickler rechnet ab mit Wutbürgern und Merkel-Kritikern...".
Links: Max Uthoff CDs, Anny Hartmann , Nils Heinrich CDs, Frank Lüdecke Bücher und CDs, Wilfried Schmickler Bücher und CDs, Jan Philipp Zymny, Video Die Anstalt vom 29.9., Video Wilfried Schmickler

© Noelle Guidon
Hazel Brugger - © Noelle Guidon

Hazel Brugger ist Deutschlands "Beste Komikerin"
Beim Deutschen Comedypreis wurden ausgezeichnet: Hazel Brugger, Maria Clara Groppler, Martina Hill, Felix Lobrecht, Luke Mockridge, Torsten Sträter, Oliver Welke.

Köln. Am 2.10. wurden in Köln die Deutschen Comedypreise vergeben - sie wurden in diesem Jahr erstmals durch ein Publikums-Voting ermittelt: Der Comedian und Podcaster Felix Lobrecht hat den Deutschen Comedypreis als bester Komiker gewonnen. Einen weiteren Preis gewann Felix Lobrecht zusammen mit Thomas "Tommi" Schmitt mit dem Podcast "Gemischtes Hack” in der Kategorie "Bester Comedy-Podcast". "Beste Komikerin" wurde Hazel Brugger und Maria Clara Groppler wurde "Beste Newcomerin/Bester Newcomer". Luke Mockridge gewann mit der Sendung "LUKE! Die Schule und ich – VIPs gegen Kids/SAT.1" in der Kategorie "Beste Moderation" und Torsten Sträter ("Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein") in der Kategorie "Bestes TV-Soloprogramm".
Die weiteren Preise:
Oliver Welkes "heute-show" (ZDF) wurde "Beste Satire-Show".
"Die Martina Hill Show" (Sat.1) wurde "Beste Sketch-Comedy".
"Slavik – Auf Staats Nacken" (Joyn) wurde "Beste Comedy-Serie".
"World Wide Wohnzimmer" (Funk) wurde "Beste Comedy-Show".
Ariana Baborie & Laura Larsson wurden mit ihrem "Herrengedeck – Der Podcast" "Beste Comedy-Podcasterin".
Links: Hazel Brugger, Maria Clara Groppler, Martina Hill, Luke Mockridge, Torsten Sträter, Felix Lobrecht, Oliver Welke, Bericht (express.de), Deutscher Comedypreis

© Gerd Fabritius
Anne Folger - © Gerd Fabritius

Die PreisträgerInnen des "Herborner Schlumpeweck" stehen fest
Jurypreise gab es für Matthias Reuter, Bastian Korff & Florian Ludewig und Erik Lehmann, der Publikumspreis ging an Anne Folger.

Herborn. Zum 13. Mal wurde der Herborner Kleinkunstpreis "Schlumpeweck" vergeben. Vier Künstler bzw. Formationen nahmen die Auszeichnungen im Rahmen einer von Matthias Romir moderierten Abschluss-Gala entgegen. Jurypreise gingen an den Oberhausener Matthias Reuter für sein pointiert-unterhaltsames Klavierkabarett ohne erhobenen Zeigefinger sowie an das Duo Bastian Korff & Florian Ludewig für sein bisweilen theatralisch wildes und melancholisch schönes Pop-Kabarett und über einen weiteren Jurypreis freute sich Erik Lehmann, der mit seinem Blick auch auf die kleinen Räder im sonstigen politischen Großen und Ganzen überzeugte. Den Publikumspreis nahm Vollblutpianistin Anne Folger mit nach Hause, die feinstes Klavierkabarett mit einer gehörigen Dosis Scharfzüngigkeit anreichert. Alle Preise waren mit jeweils 2000 Euro dotiert.
Bewerbungen für den 14. Herborner Schlumpeweck vom 27.9. bis 3.10.2021 sind bis 31.3.2021 möglich.
Links: Anne Folger, Erik Lehmann, Matthias Reuter, Bastian Korff & Florian Ludewig, Wettbewerb Herborner Schlumpeweck

© RuhrHOCHdeutsch
RuhrHOCHdeutsch Festival - © RuhrHOCHdeutsch

Kabarett- und Kleinkunst-Events im Oktober 2020
Im Oktober finden mindestens sieben Festivals und sieben Wettbewerbe und Preisverleihungen statt. Außerdem gibt es mindestens zehn Premieren von Mathias Tretter am 2.10. in Würzburg bis René Steinberg am 28.10. in Oberhausen.

Nürnberg. Im Oktober finden mindestens sieben Festivals, sieben Wettbewerbe und Preisverleihungen sowie zehn Premieren statt. Die Termine:
17.06. - 11.10.: RuhrHOCHdeutsch - geänderte Location: "Schalthaus 101", Hochofenstraße, Dortmund-Hörde
01.07. - 05.10.: Eulenspiegel Flying Circus München
13.09. - 13.10.: XXIV Rügener Kabarett-Regatta
29.09. - 04.10.: Wettbewerb Tuttlinger Krähe
02.10.: Verleihung des Kabarettpreises Der Eddi an Marco Tschirpke
03.10.: Verleihung des Unterföhringer Kulturpreises an Lars Redlich
10.10.: Wettbewerb Obernburger Mühlstein
18.10. - 25.10.: Lachmesse Leipzig
21.10.: Kupferpfennig Wettstreit Leipzig
25.10.: Paulaner Solo+ Endrunde Fürstenfeldbruck
26.10.: Verleihung des Bayerischen Kabarettpreises
27.10. - 17.12.: Watt'n Hallas Dortmund
29.10. - 07.11.: Cologne Comedy Festival
30.10. - 28.11.: Morenhovener Kabarett-Tage
Mehr Infos zu den einzelnen Veranstaltungen, Links zu den Veranstaltern und meist auch Links zum Ticketverkauf finden Sie unter dem Link "Kalender Kabarett-Termine", ein Google Kalender.
Links: Mathias Tretter Bücher und CDs, Kalender Kabarett-Termine mit Links zu den Events (google.com), Kabarettpremieren Oktober

 Unterstützen Sie uns 
Kaufen Sie bei unseren Werbepartnern!

Wir haben die Tickets! Eventim.de

Alle Werbepartner

 Newsletter 

Kabarett-News abonnieren