Kabarett-News.de News September 2021

Neu von Hape Kerkeling:
"CD Pfoten vom Tisch!"

Mehr Neues

Hape Kerkeling - CD Pfoten vom Tisch - bei thalia.de

© Dirk Borm WDR
Ludger Stratmann - © Dirk Borm WDR

Bottroper Frechdax posthum an Dr. Stratmann...
Zum neunten Mal wird der Bottroper Frechdax verliehen. Der Ehrenpreis geht posthum an Ludger Stratmann. Die weiteren Preisträger*innen sind Özgür Cebe, Anna Piechotta und Kai Magnus Sting.

Bottrop. Seit 2013 verleihen die Vereinte Volksbank und der Bottroper Kulturförderverein Konjungtur den "Bottroper FrechDAX". Auch heuer haben sich die Juroren für drei Preisträger plus einen Ehren-Frechdax entschieden. Der Ehren-FrechDAX an Ludger Stratmann muss nun leider – nach dem plötzlichen Tod des prominenten Bottropers – posthum erfolgen. Trotzdem werden wie üblich drei weitere Preisträger an diesem Abend auftreten, aber nicht gegeneinander antreten, denn am Ende bekommen alle die Auszeichnung, welche gleichzeitig auch eine Parodie auf Kleinkunstpreise ist: ein Nachwuchspreis fürs Lebenswerk. Der Frechdax geht in diesem Jahr an den Kabarettisten Kai Magnus Sting als Vertreter des Ruhrgebietshumors, an die Klavierkabarettistin Anna Piechotta für ihre Lieder mit überraschenden Wendungen sowie an den Comedian und Kabarettisten Özgür Cebe. Die Preisträger*innen werden am 8.10. Ausschnitte aus ihrem Programm zeigen. Moderiert wird der Abend von Benjamin Eisenberg.
Links: Dr. Ludger Stratmann CDs und DVDs, Özgür Cebe, Anna Piechotta, Kai Magnus Sting Bücher und CDs, Benjamin Eisenberg, Bericht (WAZ), FrechDAX

© Mia Pittroff
Mia Pittroff - © Mia Pittroff

Bad Belzig: Pittroff & Heinrich siegten
Gewinner der Belziger Bachstelze: Mia Pittroff (Frauen-Bachstelze) & Nils Heinrich (Herren-Bachstelze)

Bad Belzig. Ende August fand in Bad Belzig zum 7. Mal das Komische Festival und der Wettbewerb um die "Belziger Bachstelze" statt. An zwei Tagen traten jeweils vier Kabarettisten / Satiriker / Comedian / Komiker treten an, an einem Tag die Frauen, am nächsten Tag die Männer. Sie buhlten um die Gunst des Publikums, das die Gewinnerin und den Gewinner der "Belziger Bachstelze" bestimmte. Und das Publikum hat gewählt: Die Gewinnerin der Frauen-Bachstelze ist Mia Pittroff. Sie präsentierte Aussschnitte aus ihrem Programm "Wahre Schönheit kommt beim Dimmen". Der Gewinner der Herren-Bachstelze ist Nils Heinrich. Er zeigte Teile seines Programms "Deutschland einig Katerland". Beide Sieger*innen bestreiten im nächsten Jahr jeweils eine ganze Veranstaltung im KKW KleinKunstWerk Bad Belzig.
Links: Mia Pittroff, Nils Heinrich CDs, Die Sieger*innen, Belziger Bachstelze

© S. Haymann
Stuttgarter Besen - © S. Haymann

Die Nominierten des Stuttgarter Besen 2021
Am 21.9. kämpfen um den Besen: Lea Hieronymus, Lucy van Kuhl, David Kebekus, Luan, Benedikt Mitmannsgruber, Salim Samatou, das Duo Thekentratsch und Jan Philipp Zymny. Moderation: Florian Schroeder.

Stuttgart. Am 21.9. geht der Kabarettpreis Stuttgarter Besen in die 24. Runde und präsentiert wieder eine Auswahl talentierter Künstler*innen, die um die Trophäen kämpfen. Auf die Teilnahme dürfen sich diese acht Kandidat*innen aus allen Bereichen des Humors freuen: Die Comedienne Lea Hieronymus, die Klavierkabarettistin Lucy van Kuhl, das Frauenkabarett-Duo Thekentratsch mit Kerstin Sierp und Heike Becker, der Stand-up Comedian David Kebekus, der Comedian Luan, der Kabarettist Benedikt Mitmannsgruber, der Stand-up-Comedian Salim Samatou und der Poetry-Slammer und Stand-up Comedian Jan Philipp Zymny. Die Nominierten werden am 21.9. im Renitenztheater gegeneinander antreten und ihr Bestes geben, um den "Stuttgarter Besen 2021" zu gewinnen, der mit insgesamt 8.200 Euro dotiert ist. Durch den Abend führt der Kabarettist Florian Schroeder, bekannt als Moderator der SWR-Sendung "Spätschicht". Eine Jury unter dem Vorsitz der Kabarettistin Simone Solga wird noch am Abend die Preisträger ermitteln. Das Saalpublikum vergibt den Publikumspreis.
Links: Thekentratsch, Florian Schroeder Bücher und CDs, Simone Solga Bücher und CDs, Lea Hieronymus, Lucy van Kuhl, David Kebekus, Luan, Benedikt Mitmannsgruber, Salim Samatou, Jan Philipp Zymny, Wettbewerb Stuttgarter Besen

© Katrin Schander
Jo van Nelsen - © Katrin Schander

Audio-Tipp Jo van Nelsens Kabarett-Podcast
Im Podcast "Wir richten scharf und herzlich! – Chanson und Kabarett in Deutschland" erzählt er über 100 Jahre deutsches Kabarett.

Frankfurt. Bereits 2001 brachte Jo van Nelsen zum 100. Geburtstag des deutschen Kabaretts unter dem Titel "Wir richten scharf und herzlich!" eine Chansontext-Anthologie mit ausführlichen Anmerkungen als Taschenbuch bei dtv heraus. Unter dem gleichen Titel entstand für die Burgfestspiele Bad Vilbel eine begleitende Revue mit Cornelia Niemann und der Pianistin und Sängerin Sabine Fischmann, die Jo van Nelsen auch bei der Duofassung des Programms viele Jahre begleitete. Nun können Sie dieses Buch und mit vielen Erweiterungen, Musikbeispielen und gänzlich neuen Kapiteln erstmals hören! Jo van Nelsens Podcast erscheint seit Mitte des Jahres regelmäßig alle 14 Tage mit einer neuen Folge auf YouTube.
Links: Jo van Nelsen Buch, Info zum Podcast, Jan van Nelsens Podcast

© Lolo Logie
Lara Ermer - © Lolo Logie

Lara Ermer gewann BR-"Vereinsmeisterschaft"
Die Kabarettistin Lara Ermer hat den Talent-Wettbewerb "Vereinsmeisterschaft" im BR Fernsehen gewonnen. Ihr Preis: ein großer Pokal und weitere Auftritte. + Video Vereinsheim Schwabing vom 9.9.

München. Der Kabarettistin Lara Ermer wurde in der BR-Sendung "Vereinsheim Schwabing" am 9.9. der Siegerpokal der BR "Vereinsmeisterschaft" überreicht. 100 Bewerbungen waren eingegangen, acht Kandidaten und Kandidatinnen gab es aus Bayern und der ganzen Republik. Sie alle haben mit Wortwitz, spitzen Pointen, Charme und Hingabe versucht, die Jury aus Hannes Ringlstetter, Luise Kinseher, Bumillo und Gabi Rothmüller für sich zu gewinnen. Am Ende gelang das Lara Ermer am besten. So habe die Künstlerin laut Jurybegründung sowohl "inhaltlich, als auch durch ihr sicheres Auftreten sowie ihre sympathisch-selbstbewusste Art überzeugt." Ihre ganz persönliche Haltung zu den Klischees der Gesellschaft hat sie in einem Buch niedergeschrieben. "Ein offenes Buch – Von idealen Körpern, perfektem Sex und anderen Mythen“. Das Kabarett bezeichnet sie selbst als ihre Kindheitsliebe. Mit der Vereinsmeisterschaft sicherte sie sich das Ticket für einen weitere Auftritt im "Schlachthof" am 30.9.2021 sowie in der nächsten Staffel 2022 vom "Vereinsheim Schwabing".
Links: Lara Ermer, BR Vereinsmeisterschaft, Video Vereinsheim Schwabing vom 9.9.

© Hape Kerkeling
Hape Kerkeling - © Hape Kerkeling

Hape Kerkeling erhält Ehrenpreis
Der Deutsche Fernsehpreis: Hape Kerkeling erhält den Ehrenpreis der Stifter + alle weiteren Fernsehpreis-Nominierungen aus Kabarett & Comedy.

Köln. Den Ehrenpreis der Stifter des Deutschen Fernsehpreises erhält in diesem Jahr Hape Kerkeling. Mit der Auszeichnung würdigen die Stifter den Comedian, Entertainer, Schauspieler und Autor als eine Persönlichkeit, die das Publikum seit Jahrzehnten mit ihrer enormen Vielfalt und Kreativität begeistert. Im Laufe seiner Karriere trat Kerkeling als Protagonist zahlreicher prägender TV-Shows auf, er inszenierte Kinofilme und landete in den Charts. Dabei erweist er sich stets als sensibler und genauer Beobachter. Am 16.9. wird Hape Kerkeling den Ehrenpreis im Rahmen einer Gala in Köln entgegennehmen. RTL strahlt die Veranstaltung ab 20:15 Uhr aus.
Vertreter*innen aus Kabarett und Comedy sind in folgenden Kategorien nominiert: Beste Comedy/Late Night (Die Carolin Kebekus Show, Freitagnacht Jews, ZDF Magazin Royale). Es gewann: Freitag Nacht Jews. - Beste Moderation/Einzelleistung Unterhaltung (Ralf Schmitz). Er gewann leider nicht. Bestes Buch Unterhaltung (ZDF Magazin Royale, Noch nicht Schicht, Browser Ballett) - Beste Ausstattung Unterhaltung (Freitag Nacht Jews, ZDF Magazin Royale).
Nachtrag: In diesen beiden letzten Kategorien gewann jeweils das ZDF Magazin Royale.
Links: Hape Kerkeling CDs, Videos, DVDs, Carolin Kebekus Bücher und CDs, Sebastian Pufpaff CDs, Ralf Schmitz Bücher und CDs, Jan Böhmermann, Deutscher Fernsehpreis

© Thomas Nitz
Pigor und Eichhorn - © Thomas Nitz

Premierenkritiken Pigor & Eichhorn
"Politischer und besser denn je" (Tagesspiegel) - "So Gute dürfen nicht abtreten" (RBB24) + Video-Tipp: Der Trailer zum neuen Programm "volumen X"

Berlin. Hat man was Tolles verpasst, wenn man *nicht* bei der Premiere von Pigor & Eichhorns "Volumen X" war? Dieser Meinung ist RBB24: "'Wir sind wieder da! Mit Live-Kabarett!' Mit Wumm und Schmackes hauen Pigor & Eichhorn ihr nagelneues Programm heraus, eine hochphilosophische, politisch nicht ganz korrekte Mischung aus Argumentationstheorie und plattdeutschem Gendern. Dieses "Volumen X" der beiden in die Jahre gekommenen Salon-Hip-Hopper... ist erfrischend intellektuell und zugleich ein großer Spaß." Fazit: "Aber mal ehrlich: So Gute dürfen nicht abtreten!" Und der Tagesspiegel: "Politischer und besser denn je. Die Bar jeder Vernunft tobt glückselig... das Publikum (sinkt) ihnen widerstandslos johlend zu Füßen. Hier lassen zwei nicht locker, im Gegenteil. Wenn sich das Älterwerden schon nicht verhindern lässt, dann soll es wenigstens in einer betreuten Bühnengemeinschaft mit Pigor und Eichhorn vonstatten gehen. Wegen der Nachhilfe in Argumentationstechniken, den mahnenden Porträts der Sturheit – und natürlich wegen des Hüftschwungs."
Links: Thomas Pigor & Benedikt Eichhorn Bücher und CDs, Rezension RBB24, Rezension Tagesspiegel, Video Trailer "Volumen X"

© St. Ingbert
St. Ingberter Pfanne - © St. Ingbert

Die Gewinner*innen der St. Ingberter Pfanne
Den Saarländischen Kabarettpreis haben gewonnen: Uta Köbernick, Jan van Weyde und Artem Zolotarov. Moderation: Philipp Scharrenberg.

St. Ingbert. Die "37. Woche der Kleinkunst" fand von 4.9. - 10.9. in St. Ingbert statt. Diese Künstler*innen waren die Kandidat*innen: Matthias Reuter, Annika Blanke, Amjad, Uta Köbernick, Jan van Weyde, Anne Folger, Tanja Silcher, Kathi Wolf, Fischer & Jung, Artem Zolotarov, Schnaps im Silbersee und Mia Pittroff. Am 10.9. fand die Preisverleihung mit dem Auftritt der Preisträger*innen statt. Gewonnen haben Uta Köbernick mit ihrem Programm "Ich bin noch nicht fertig" (Jurypreis), Artem Zolotarov mit "Adoptivsprache" (Jurypreis und Publikumspreis) und Jan van Weyde mit "Große Klappe die Erste" (Preis der Kulturministerin). Moderator war Philipp Scharrenberg.
Links: Uta Köbernick, Philipp Scharrenberg, Jan van Weyde, Artem Zolotarov, St. Ingberter Pfanne, Die Gewinner*innen (St. Ingberter Pfanne / FB)

© Manfred Wegener
Friedemann Weise - © Manfred Wegener

Friedemann Weise gewann den Lorscher Abt
Der Jurypreis des Wettbewerbs Lorscher Abt ging an Friedemann Weise ("Skurril, abstrus, merkwürdig – aber immer komisch"), den Publikumspreis gewann Jan van Weyde. Moderation: Daniel Helfrich.

Lorsch. Der Kleinkunstpreis Lorscher Abt des Theater Sapperlot wurde zum siebten Mal vergeben. Die Finalisten waren: Mr. Leu (bekannt vom Duo Evi & das Tier), Friedemann Weise, Nils Heinrich und Jan van Weyde. Der Jurypreis ging an Friedemann Weise, der Gewinner des Publikumspreises war Jan van Weyde. Zwei zweite Preise gingen an Mr. Leu und Nils Heinrich. Als musikalische Begleitung trat das Duo "Huub Dutch" auf, die Gewinner des Baden-Württembergischen Kleinkunstpreises 2021. Die Mitglieder der Jury waren Christian Maatje (HR), die Lorscher Kulturamtsleiterin Gabi Dewald, der Hemsbacher Bürgermeister Jürgen Kirchner, der Journalist Thomas Tritsch sowie die Kabarettisten Severin Groebner und Frederic Hormuth. Moderator war Daniel Helfrich.
Die Laudatio: "Friedemann Weise tut’s auf seine Weise: Skurril, abstrus, merkwürdig – aber immer komisch. Seine trockene Art, der sehr spezielle Blick auf den Alltag und seine kurios-komischen Lieder, sind sein Markenzeichen. Sein Humor ist scharf, aber immer hintergründig..."
Links: Friedemann Weise, Nils Heinrich CDs, Severin Groebner Bücher und CDs, Frederic Hormuth Bücher und CDs, Daniel Helfrich, Mr. Leu, Jan van Weyde, Lorscher Abt, Lorscher Abt (Sapperlot-Theater auf FB)

© Alexander Grüber
Bülent Ceylan - © Alexander Grüber

Bülent Ceylan bekam Comedypreis "Hurz"
Der schräge Comedypreis "Hurz 2021" wurde vergeben. Hurz-Preise gingen an Cordula Stratmann, Bülent Ceylan, Frank Goosen und Florian Schroeder. Den Nachwuchspreis "Kleiner Hurz" gewann Sven Bensmann. #Comedypreis #Video

Recklinghausen. Am 6.9. wurde der schräge Comedypreis "Hurz 2021" vergeben, sowohl als Live-Stream als auch mit Publikum. Die meisten Preisträger waren schon bekannt: Der Ehren-Hurz ging an Cordula Stratmann, den Der-Wolf-und-das-Lamm-HURZ bekam Bülent Ceylan und der Heimat-Hurz war für Frank Goosen bestimmt. Ein besonderer Preis ging diesmal an Florian Schroeder für seinen Auftritt auf der Querdenker-Demo in Stuttgart: Der Pandemie-Hurz. Um den Nachwuchspreis "Kleiner Hurz" mussten die Kandidat*innen an diesem Abend erst noch kämpfen: Laura Brümmer, Sara Karas und Sven Bensmann. Die Auftritte wurden von der Jury (Lisa Feller, Pawel Popolski alias Achim Hagemann und Bürgermeister Christoph Tesche) bewertet. Sie bestimmten Sven Bensmann zum Sieger. Das Video des Wettbewerbs und der Preisverleihung ist bei DerHurz.de zu sehen.
Links: Bülent Ceylan CDs, Frank Goosen Bücher und CDs, Florian Schroeder Bücher und CDs, Cordula Stratmann Bücher, CDs, Lisa Feller, Sven Bensmann, Laura Brümmer, Sara Karas, Pavel Popolski, Das Hurz Video vom Wettbewerb & der Preisverleihung

© Constantin Timm
Rainer Holl - © Constantin Timm

Rainer Holl gewann den Pudding
Beim Bielefelder Kabarettpreis errang Rainer Holl den Sieg vor Jakob Schwerdtfeger und Johannes Floehr.

Bielefeld. Ende August fand in Bielefeld zum 24. Mal der Wettbewerb um den Bielefelder Kabarettpreis statt. Die Teilnehmer*innen des Nachwuchs-Wettbewerbs waren Bätz, Kristina Bogansky, Johannes Floehr, Rainer Holl, Toby Käp und Jakob Schwerdtfeger. Das Westfalen-Blatt berichtete: "Der notorische Miesmacher und passionierte Pessimist Rainer Holl konnte ... mit seinem zynischen Auftritt sowohl die Jury wie auch das Publikum überzeugen." Jakob Schwerdtfeger kam auf den 2. Platz und Johannes Floehr bekam den 3. Preis.
Links: Rainer Holl, Jakob Schwerdtfeger, Johannes Floehr, Bericht Westfalen-Blatt

© Eulenspiegel Concerts
Eulenspiegel Flying Circus - © Eulenspiegel Concerts

Kabarett- und Kleinkunst-Events im September 2021
Im September sollen eine Preisverleihung, sieben Wettbewerbe, sieben Festivals und mindestens zwölf Premieren stattfinden. #Kabarett #Events

Nürnberg. Für den September sind eine Preisverleihung, sieben Wettbewerbe und sieben Festivals angekündigt. Wenn alles klappt, werden auch mindestens zwölf Premieren stattfinden.
Die angekündigten Veranstaltungen:
13.05. - 30.09.: Eulenspiegel Flying Circus im deutschen Museum München
22.06. - 07.10.: RuhrHOCHdeutsch Festival Dortmund
29.06. - 30.09.: Kultursommer "Bayern spielt"
01.07. - 15.10.: Meininger Kleinkunsttage
26.08. - 12.09.: 375 Hektar - Musik- & Theaterfestival München
27.08. - 05.09.: Volkacher Kabarett-Sommer
04.09. - 10.09.: Wettbewerb St. Ingberter Pfanne
05.09.: Wilhelmshavener Knurrhahn Preisverleihung
06.09.: Wettbewerb Recklinghäuser Hurz
07.09.: Wettbewerb Lorscher Abt
14.09. - 18.09.: Wettbewerb Tuttlinger Krähe
17.09. - 19.09.: Donauinselfest Wien
17.09. - 19.09.: Zurück auf den Bühnen Festival Erlangen
21.09.: Wettewerb Stuttgarter Besen
25.09.: Wettbewerb Der goldene Anker - 4. Vorentscheid des Burghauser Comedy-/Kabarettpreises
27.09. - 03.10.: Wettbewerb Herborner Schlumpeweck
Links: Kalender Kabarett-Termine mit Links zu den Events (google.com), Premieren September

 Unterstützen Sie uns 
Kaufen Sie bei unseren Werbepartnern!



Alle Werbepartner

 Newsletter 

Kabarett-News abonnieren